2018-04-05 07:49

Wenn Europa so weitermacht, wird es zu Eurabia

Der muslimische Anteil an der europäischen Bevölkerung steigt unaufhaltsam, ohne dass eine Integration stattfindet.

Arabische Flüchtlinge verändern Europa – nicht umgekehrt. Muslimische Frauen kaufen in Den Haag am grössten Wochenmarkt der Niederlande ein.<p class='credit'>(Bild: Keystone)</p>

Arabische Flüchtlinge verändern Europa – nicht umgekehrt. Muslimische Frauen kaufen in Den Haag am grössten Wochenmarkt der Niederlande ein.

(Bild: Keystone)

Können wir frei ohne Zensur beziehungsweise Selbstzensur über die Folgen der islamischen Zuwanderung nach Europa sprechen? Ist es möglich und erlaubt, einen Widerspruch – unter Bezugnahme auf drei weltweit anerkannte Experten – Bernard Lewis, Bat Ye’or und Walter Laqueur – gegen das herrschende Narrativ im Rahmen einer sachlichen Debatte vorzubringen? Diese drei Denker vertreten die These von einem zukünftigen Eurabia in Europa. Darf man schliesslich Schlussfolgerungen aus Statistiken ziehen, die einen zunehmenden arabo-islamischen Anteil an der Wohnbevölkerung Europas prognostizieren?