2019-03-23 07:20

Schub für Pneu-Trams in Riehen

Die EVP wünscht sich eine Teststrecke.

Dieses Tram fährt bereits im Ausland auf einem Asphalt-Trassee mit Gummireifen statt auf Gleisen mit Eisenrädern.

Dieses Tram fährt bereits im Ausland auf einem Asphalt-Trassee mit Gummireifen statt auf Gleisen mit Eisenrädern.

  • Daniel Wahl

Thomas Widmer von der EVP Riehen-Bettingen ist offenbar begeistert von der Idee des Grossrats Alexander Gröflin (SVP), welcher den Basler Regierungsrat auffordert, die Einführung eines sogenannten Pneu-Trams und die Errichtung einer Teststrecke zu prüfen. Dieses Tram fährt bereits im Ausland auf einem Asphalt-Trassee mit Gummireifen statt auf Gleisen mit Eisenrädern. Es würde den BVB wesentlich weniger Infrastrukturprobleme bereiten.

Kaum hat Widmer vom Vorstoss in der BaZ gelesen, ist der Riehener Politiker auf den Zug aufgesprungen: «Könnte sich der Gemeinderat vorstellen, sich bei der Regierung respektive bei den BVB als Pilotgemeinde für Pneu-Trams zu bewerben?», fragt er in einer Interpellation. Die Idee sei bestechend, nicht nur wegen der heutigen hohen Aufwände, die der Schienenunterhalt mit sich bringt. Auch die Vorstellung, dass Trams in den Kurven nicht mehr quietschen, würde schon per se die Nerven beruhigen.

Die Einführung eines solchen Trams, argumentiert Widmer, könnte auch für ein anderes Problem ein potenzieller Lösungsansatz sein: Die behindertengerechten Tramhaltestellen mit überhöhten Trottoirkanten können ganz neu konzeptioniert werden.

Basler Zeitung