2019-08-24 13:29

Ist Arbeit Folter?

Ferien vorbei, wieder im Büro? Martin Ebel über Arbeit, Labour und Travail, und was diese Wörter einst bedeuteten.

Sinnstiftende und identitätsbildende Arbeit? Früher hatte die Arbeit einen anderen Ruf. (Video: Anthony Ackermann, Valentina Winkler)

Unser wöchentliches Videoformat «Die kleine Sprachsprechstunde» mit TA-Literaturredaktor Martin Ebel betrachtet sich ­im weitesten Sinn als Ratgeberkolumne. Ihr Ziel ist es, das Sprachgefühl zu pflegen und gegen sprachlichen Egalismus anzugehen. Ein Bewusstsein zu wecken für so vieles, was man tagtäglich an sprachlichem Unsinn, Geschwurbel, aber auch an subtiler Beeinflussung zugemutet bekommt – oder selbst hervorbringt.