2014-05-21 13:35

«Jetzt wird der Kampf schärfer»

Die Grünliberale Martina Bernasconi verspricht einen spannenden Wahlkampf im Rennen auf die Conti-Nachfolge. CVP-Kronfavorit Lukas Engelberger brutzelt entspannt weiter.

Vor dem Endspurt: Martina Bernasconi und Lukas Engelberger schenken sich in der zweiten Runde nichts.

(Bild: Pino Covino)

Die SVP ist aus dem Rennen. Bleiben noch zwei ernst zu nehmende Kandidaten – Lukas Engelberger und Martina Bernasconi. Ersterer zeigte sich mit 18'873 Stimmen am vergangenen Sonntag zufrieden. Letztere konnte das Ergebnis kaum fassen: 16'018 Stimmen bezeichnet die strahlende Grünliberale als «sensationellen Erfolg».

Glücklich: GLP-Kandidatin Martina Bernasconi freut sich unmittelbar nach Bekanntwerden des Zwischenresultats über ihr gutes Abschneiden. (Videos: Joël Gernet)
Zuversichtlich: Lukas Engelberger (CVP) blickt dem zweiten Wahlgang gelassen entgegen.