Zum Hauptinhalt springen

Anti-Wissenschaftler berät Trump in Umweltfragen

Er leugnet die Klimaerwärmung und hält nichts von erneuerbaren Energien: Wie Myron Ebell die US-Umweltpolitik umformen will.

Alle sprechen von Stephen Bannon, dem ultrarechten Heisssporn und neuen Chefstrategen des Weissen Hauses. Doch eine andere Wahl Trumps sorgt in den USA ebenfalls für einen Aufschrei: Myron Ebell soll die amerikanische Umweltschutzbehörde (Environmental Protection Agency) umformen – ein Mann, der nicht an die grundlegende Wissenschaft glaubt und sie sogar bekämpft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.