ABO+2019-11-08 19:35

Eine Gewerkschaft schert aus

Der VPOD will sich zum Rahmenabkommen mit der EU bekennen – und geht damit auf Distanz zum Gewerkschaftsbund und dessen kritischer Haltung.

Demonstranten vom Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) bei einer 1.-Mai-Kundgebung in Basel. Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Demonstranten vom Verband des Personals öffentlicher Dienste (VPOD) bei einer 1.-Mai-Kundgebung in Basel. Foto: Georgios Kefalas (Keystone)

Der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) ist im Moment der wohl mächtigste europapolitische Akteur des Landes. Das Rahmenabkommen mit der Europäischen Union wäre vermutlich schon lange unterzeichnet – würde nicht der SGB massive Kritik am ausgehandelten Vertrag üben, weil er um den Schutz der Schweizer Löhne fürchtet. Dem Bundesrat wie den Parteien ist dabei klar: Wird das Rahmenabkommen sowohl von den Gewerkschaften als auch von der SVP bekämpft, hat es in einer Volksabstimmung kaum eine Chance.