2019-03-14 11:09

No Deal? «Unter keinen Umständen!»

Das britische Unterhaus lehnt einen EU-Austritt ohne Abkommen ab. Nun will Theresa May zum dritten Mal über den Vertrag abstimmen lassen.

Das britische Unterhaus hat einen No-Deal-Brexit äusserst knapp abgelehnt. Video: Youtube/UK Parliament

Nachdem die Parlamentarier tags zuvor den Austrittsvertrag Theresa Mays mit der EU abgeschmettert hatten, stimmten sie gestern mit 321 zu 278 Stimmen prinzipiell gegen die Idee militanter Tory-Hardliner, ohne Deal, ohne ein formales Arrangement, aus der EU auszutreten. Das Abstimmungsergebnis bindet die Regierung nicht rechtlich, setzt May aber weiter enorm unter Druck. May selbst hatte sich erstmals damit einverstanden erklärt, gegen einen «No Deal»-Brexit zu stimmen. Die Vorlage der Regierungschefin beschränkte sich allerdings darauf, einen «No Deal»-Abgang zum jetzigen Zeitpunkt, also für Ende März, vermeiden zu wollen.