2017-05-24 14:18

«Der mediale Overkill spielt den Terroristen in die Hände»

Das Schweizer Fernsehen brachte keine Sondersendung zum Terroranschlag in Manchester. Eine mediale Fehlleistung? Chefredaktor Tristan Brenn bezieht Stellung.

  • loading indicator

Im Unterschied zu anderen TV-Sendern wie etwa der ARD schaltete das SRF keine Sondersendung zum Terroranschlag in Manchester. CVP-Präsident Gerhard Pfister nannte dies via Twitter «eine mediale Fehlleistung». Die nachträglichen Erläuterungen von Chefredaktor Tristan Brenn, die auf der SRF-Website publiziert wurden, bezeichnete er als «Schönschreiberei», worauf sich Für- und Widersprecher bemerkbar machten. Über Art und Umfang der Berichterstattung zu Terroranschlägen wird zu Recht immer wieder gestritten. Wir haben bei Chefredaktor Tristan Brenn nachgefragt, wieso sich das Schweizer Fernsehen gegen eine Sondersendung entschieden hat.

Chefredaktor des Schweizer Fernsehens: Tristan Brenn.