2019-01-04 20:33

Ein gefährlicher Mix beherrscht die Alpen

Zwei Menschen sind durch Lawinen ums Leben gekommen. Die Gefahr bleibt in weiten Teilen der Alpen erheblich. Ursache sind Wind und Neuschnee.

Die Lawinengefahr ist am Alpennordhang erheblich. Zwei Menschen starben am Donnerstag in Lawinen, am Totalphorn (Bild) konnte ein 37-Jähriger gerettet werden. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Die Lawinengefahr ist am Alpennordhang erheblich. Zwei Menschen starben am Donnerstag in Lawinen, am Totalphorn (Bild) konnte ein 37-Jähriger gerettet werden. (Foto: Kantonspolizei Graubünden)

Die Lawinengefahr ist am Alpennordhang erheblich. In den letzten zwei Tagen gab es vom östlichen Berner Oberland bis Liechtenstein und im Bündnerland bis zu 50 Zentimeter Neuschnee. In der Höhe kam starker bis stürmischer Wind dazu. Während meistens vor allem Nordhänge anfällig für Lawinen sind, ist die Gefahr derzeit an allen Hanglagen erhöht.