Zum Hauptinhalt springen

«Die Zukunft nach Corona»Wie wir beeinflussen, was aus uns wird

Matthias Horx eröffnet in seinem kürzlich erschienenen Buch eine neue Perspektive auf die gegenwärtige Pandemie-Krise.

Die Krise als Herausforderung – so mindestens sieht es Buchautor Matthias Horx.
Die Krise als Herausforderung – so mindestens sieht es Buchautor Matthias Horx.

Obschon bereits der Buchtitel unmissverständlich klarmacht, dass es in diesem Werk um die Zukunft gehen wird, beginnt dessen Autor Matthias Horx mit der Vergangenheit. Genauer gesagt: mit der Welt vor der Corona-Krise. Einer «hektischen» Welt, wie Horx sie bezeichnet, in der es ohne jegliche Störungen immer weiter vorwärtsging. Doch gerade dieses Modell einer kontinuierlichen Realität sei verführerisch. Und ob die alte Welt überhaupt wirklich sicher gewesen sei, zweifelt der deutsche Zukunftsforscher mit einer rhetorischen Frage an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.